Vorne nicht zurück

Ja was den so passiert? Hm... eigentlich nicht viel. Ich habe mit meinem Freund über damals geredet wenn ich auch dachte es nie zu tuen. Doch bin ich auf eine Weise froh es ihm gesagt zu haben und auf die andere fühle ich mich mieß. Ich denke wider an damals. Wobei ich es nicht will. Aber ich kann nichts machen. Vielleicht ist es aus dem Grund das ich es noch nicht verarbeitet habe. Doch wenn mir jemand hilft, werde ich das bestimmt. Aber ich weis nicht ob ich es alleine schaffe.
Nunja Schule war dann auch wider. Wobei ich mich eh nicht konzentrieren konnte. Montag ging es gar nicht wollte irgendwie alles nicht in meinen Kopf rein. Vielleicht auch wegen einer Person die ich getroffen hatte vorher und mit der ich mich voll gestritten hatte. Nuja ich weis es nicht.
Heute wollte ich einfach nur nach Hause. Eindeutig zu streßig. Acja Montag hieß es plötzlich: Die Englischarbeit wird diesen Donnerstag geschrieben. Na toll. Aber was soll man gegen die Entscheidungen des Lehrers tun? Gar nichts...
War gerade Zeitungaustragen in Borghorst. Hab echt das Gefühl gehabt zusammen zu brechen. Hätte vielleicht doch vorher was Essen sollen. Nuja jetzt geht es ja wider.
Englisch lernen... Ja die Idee ist gut. Aber bekomm das mal hin wenn du voll durch den Wind bist und vorallem wenn du nicht weißt warum. Morgen hab ich Deutsch und die Hausaufgaben sind auch nicht fertig. Nuja... Mal sehen mach ich vielleicht morgen früh noch.
Mein Englischbuch liegt hier vor mir und ich raff nicht mal was ich da lese. Gleich leg ich mich ins Bett und lese das Buch was ich mir gerade bei meiner Sista geholt hab. Ja endlich wider nen Spannender Stephen King. Wobei mir einfällt das ich die DVD noch schauen könnte.
Irgendwie hab ich das dumpfe Gefühl das meine Gedanken Achterbahn fahren. Und ich habe ausnahmsweise keine Ahnung warum. Es ist eigentlich nichts passiert was das hätte verursachen können. Naja ich werde vielleicht raus finden warum aber ich kann es nicht sagen, nicht jetzt.
Ich glaube das wird ein Geheimnis meines Körpers bleiben das nicht mal ich zu lösen bedarf. Naja... Ich habe ja meine Gedichte in dennen ich schreiben kann was ich denke ohne das es jemand versteht.

30.5.06 21:48, kommentieren

Stumme Schreie

Es sind vielleicht Hilferufe wie erwähnt wurde, vielleicht sind es aber auch Verzwiflungsworte. Ich weis es ehrlich gesagt nicht. Ich weis nur das ich mein Leben hasse auch wenn ich wider als Egoistisch dargestellt werde.
Klar ich muss meiner Freundin nun recht geben das die meisten was gegen meinen Tod haben doch bleibe ich dabei das es besser für diese Menschen ist. Es ist damals etwas passiert was bis heute niemand weis. Ich habe es verschwigen und keinem erzählt weil ich nicht wusste was ich sagen sollte.
Ich habe gelernt zu spielen. Mein Leben euch so zu zeigen wie ihr es wollt. Ich rufe in jeder Handlung von mir. Ich rufe nach Hilfe und Vertrauen. Doch niemand hört diese Stummen Schreie.
Sie gehen unter in meinem Spiel weil ich nicht will das alle wissen was mit mir ist. Den oft habe ich das Gefühl schon erlebt das man mit mir spielt und mich ausnuzt. Ich will nicht diesen Leuten die Chance geben mich weiter runter zu ziehen.
Ich habe mich stark verändert wenn das auch wenigen nur auffällt aber mir ist es selber aufgefallen. Sonst war ich eigentlich immer gut drauf und habe nicht viel Nachgedacht doch heute? Ja was ist eigentlich heute? Ich denke nach. Über mein Leben und den Tod. Nicht meinen Tod, nein. Den allgemeinen Tod.
Was geschieht mit uns wenn wir sterben? Wie erlebt man den Tod wenn er näher kommt und was ist der Tod eigentlich? Ich weis nur das ich es nicht weis.
Es ist etwas worauf sich jeder Mensch zubewegt. Es ist das Ende und ein neuer Anfang. Wieso soll man dies nicht etwas näher ziehen können.
Klar wenn man an Dingen festhält kann man sie nicht vergessen. Einige Sachen wird man wirklich nicht vergessen. Aber angenommen ich würde heute sterben (jetzt mal nicht das ich es tue) würden die Erinnerungen an mich verblassen. Eine Zeitlang würde keiner meinen Tod verstehen aber man lernt weiter zu leben und mein Freund würde lernen wider zu lieben. Ich würde langsam aus euren Erinnerungen schwinden.
Ist es nicht einfach so das der Mensch vergessen wird? Ich finde das es ein Zyklus des vergessen ist und dieser wird nie Enden.
Doch habe ich nachgedacht heute, habe mir Gespräche durch den Kopf gehen lassen und gelernt das es vielleicht irgendwo einen anderen Ausweg finden wird aber man muss es nicht verstehen und ob ich diesen Ausweg finde ist auch noch ein anderes Kapitel aber wenn ich meinem Leben Zeit gebe sich zu entwickeln finde ich vielleicht das was ich Suche.
Ich kann nicht mehr tuen als den Leuten die mir wichtig sind und dennen ich wichtig bin zu versprechen das ich mich nicht umbringen werde....

BB

5 Kommentare 28.5.06 21:00, kommentieren

Jaja....

Hm... Ja großartig viel gibts nicht zu erzählen. Bin Krank und fahr heute mal wider zum Judo. Jaja ich und mein Sport. Nunja eigentlich sollte ich das nicht tuen aber warum denn nicht?
Aber irgendwie ist das nur Wunschdenken das ich dahin komme da ich ja krank war die Woche über. Ja aber ich habe mich eigentlich noch nie vom Sport abhalten lassen, auch nicht als ich mit Gehirnerschütterung im Krankenhaus gelegen hab. Wochenende drauf war ich auch wider beim Training.
Egal was auch immer passiert ich weis wohl was ich mache auch wenn mir die Menschen das, was ein Wunder, nicht glauben. Nunja was soll man den groß tuen? Ich glaube das geht gar nicht. Jedoch konnte ich die letzte Zeit ja schön mit meiner Lieblingsbeschäftigung verbringen: dem Schreiben und RPGn.
Jaha gestern erstmal nen Shonen-Ai RPG mit ner Freundin aufgemacht und bin am WE auch in ein Piraten RPG eingestiegen. Jaha ich liebe RPGs. Heute hab ich nen Krähen RPG mit ner Freundin gestertet mal sehen wie es wird.
Ja und dann haben meine Eltern mir erlaubt am 7.7 zu meinem Freund zu fahren xD Boor ihr wisst gar nicht wie froh ich nu bin. Nunja eigentlich hätte ich nicht fahrne sollen, dann hieß es vielleicht und jetzt heißt es das ich darf.
So das waren die Guten Nachrichten und nun die schlechten:
Ich habe eindeutige wider zu viel Nachgedacht und bin dementsprechend wider auf meinen Todestrip gekommen. Ja wieso kann ich eigentlich nicht sterben? Nunja wird mir wohl nie eineer beantworten können, aber wenn interessieren den auch meine Wünsche? Ich kenne niemanden aber das interessiert ja wie gesagt eh keinen.
Aber ich glaube das mit dem Soport verschieb ich ne Woche bin doch recht Krank. Nuja ich Frag meine Ma mal ob ich hin darf und dann seh ich weiter.
Jaja echt mal Scheiße diese Woche ausser Mittwoch. Ja Mittwoch war ein toller Tag. Ja wir waren im Ferhsehstudio von Köln sau geil da. Saßen im Publikum vom Familien Gericht. Haben auch Autogramme bekommen und mit den Darstellern geredet. War echt genial.

Bis denne^^

6 Kommentare 26.5.06 15:29, kommentieren

Hm....

Ich weis nicht aber dieser Tag war echt Scheiße. Erst hatten wir die drei Unterichtsstunden nur Vertretung und man hat sich zu Tode gelangweilt. Dann gab es die nächsten drei Stunden Vorbereitung wegen der Ausstellung vorhin. Ich fand das echt bekloppt. Wir saßen dann knapp 2 Stunden stumpf rum und haben nicht gewusst was wir bis um 2 Uhr machen sollen.
Als diese Ausstellung dann anfing haben wir da auch die meiste Zeit rumgessen und wollten nach Hause. Während ich dann die meiste Zeit mit meinem Handy gespielt hab und SMS geschrieben habe wollte man es mir abziehen. Naja da die Lehrer aber keine Lust hatten 138 Handy abzuziehen durfte ich es behalten.
Bis um 4 saßen wir dann echt dumm in der Mensa rum und haben nur Scheiße gebaut. Meine gesamter Freundeskreis wollte nach Hause und hat eigentlich mehr auf dem Schulhof gestanden als das wir in der Mensa bei unseren Sachen waren.
Während meine Wirtschaftlehrerin uns dann bewertet hat gab es fast ne klopperei. In dem Moment haben wir uns echt nicht mehr eingekriegt vor lachen. Wir meinten keine Minute vorher das wir mal wider ne ordentliche Schlägerei brauchten.
Als sich meine Lehrerin dann uns zugewandt hatte saßen wir da noch immer lachend und sie meinte nur noch: "Hab ich was im Gesicht?" Darauf mussten wir nur noch mehr lachen und meine Lehrerin hat gar nichts mehr geplannt.
Als wir dann endlich benotet wurden (2+) sind wir, mal wider, raus gegangen. Ein Freund von mir hatte gerade vor einen Reifen vom Auto meiner Klassenlehrerin zu machen. Als wir das gesehen haben, haben wir uns hingestellt um zu schauen. Der musste sich von allen Seiten voll viele Kommis anhören, was ihn zum Glück nicht gestört hatte.
Ich Frage mich echt wie ich dieses Tag überlebt habe ohne zu sterben. Wobei ich Seelisch ca. 25 mal gestorben bin.
Wahrscheinlich hätte das alles nicht so ein Chaos gegeben wenn unsere Lehrer mal was auf die Reihe bekommen würden.
Das gab da, muss ich noch sagen, ja schon beim Aufbauen Streit. Die eine Klasse hatte zu wenig hier von und die andere davon.
Naja das was ich hier gerade schreibe ist eh uninteressant also kann ich auch aufhören.
Aber abgesehen von Kopfschmerzen und den ganzen Lachanfällen während der Ausstellung war es doch ganz lustig.

19.5.06 17:43, kommentieren

Vergangenheit...

Es ist doch viel passiert. Wenn ich das, was ich heute erlebt habe, letztes Jahr passiert wäre, hätte ich es nicht so weggesteckt. Doch ich habe wider bemerkt wie sehr ich mich wirklich verändert habe.
Gestern hätte ich nicht gedacht das es so stark ist, doch man merkt es mir an.
Wenn mir heute die Leute begegnen die mich von damals kennen und mich sehen wie ich heute die Dinge auffasse denken sie anders über mich.
Ich selber hätte nie gedacht das ich mich so sehr verändern werde. Doch auf der einen Seite bin ich froh das ich es getan habe. Ich bin anders als damals.
Als damals diese Sache passierte hätte ich mich am liebsten umgebracht. Doch heute sehe ich das anders.
Natürlich kann man nicht verstehen was ich meine den nur die wenigsten tuen das. Ich selber verstehe ja nicht mal warum ich damals so down war.
Meine Freunde haben mich auf den Boden zurück geholt. Ohne sie wäre ich vielleicht nicht mehr hier.

Ich sollte aber aufgören in der Vergangenheit zu leben und in die Zukunft zu sehen. Ich habe jemanden gefunden den ich liebe und mit diesem bin ich auch glücklich zusammen.

18.5.06 20:55, kommentieren

Mein Leben?

Ich raffe den Sinn meines Lebens echt nicht mehr. Warum will mir eigentlich jeder was vorschreiben.
Ihr glaubt alle ihr wisst was gut ist. Ihr meint das ihr bestimmen könnt was ich tue. Aber hat irgendjemand dabei mal an mich gedacht? Nein warum auch.
Versteht eigentlich irgendjemand von euch wenn ich mal was selber machen will. Habt ihr schon mal daran gedacht das ich keine Marionette bin. Ich bin ein Mensch...
Am liebsten würde ich alles ein Ende setzten doch das werde ich nicht. Vielleicht ist es die Angst die mich abhält oder die Tatsache das es Leute gibt die etwas dagegen haben.
Wenn man mich heute fragen würde was mein größter Wunsch wäre würde ich als Antwort geben "Das ich mein Leben selber leben kann." Doch wer kann mir diesen Wunsch erfüllen? Ich weis selber nicht was ich tun soll.
Vielleicht gibt es keinen der mich verstehen kann oder der es auch nur versucht. Warum sollte es auch jemanden geben der es tut. Ohne meinen Freund und meine besten Freunde wäre ich vielleicht wirklich nicht so geworden wie ich heute bin.
Wieso versucht eigentlich jeder mich zu verändern? Kann man nicht mal mein Leben lassen? Warum sollte ich eigentlich tuen was ihr wollt? Ich sehe darin keinen Sinn und ich werde mich auch nicht mehr lenken lassen.
Heute habe ich wider gemerkt was passiert wenn man sich gegen euch auflehnt. Aber ich werde mich nicht mehr schlagen lassen sondern gegen euch aufziehen. Wenn ihr meint mich länger zu schlagen zu können täuscht ihr euch.
Solange meine Freunde zu mir halten und ich meinen Freund habe werdet ihr es nicht mehr schaffen.
Nun werden wir alle sehen ob ich es schaffe mein Leben selber zu leben...

14.5.06 20:06, kommentieren